willkommen

Wussten Sie schon…?

Fakten über KiK. Wussten Sie, …

... wofür KiK steht?

KiK steht für unsere Unternehmenskultur – und buchstäblich für: Kunde ist König.

... was im Durchschnitt ein komplettes Outfit kostet?

Unsere Devise heißt: es muss möglich sein, dass sich jeder bei uns für nur 30 Euro von Kopf bis Fuß einkleiden kann!

..., dass bei KiK eine Teilzeit-Ausbildung möglich ist?

30 Stunden pro Woche – eine große Chance für junge Eltern, um Familie und Beruf zu vereinen. Aktuell nutzen bereits 64 junge Mütter unsere Teilzeit-Ausbildung.

..., dass KiK auf Plastiktüten verzichtet?

Ein wichtiges Zeichen für alle. Als erstes deutsches Handelsunternehmen haben wir uns für diesen Weg entschlossen – und hoffen, dass noch viele nachziehen werden.

..., wie hoch das Einstiegsgehalt für Azubis ist?

Das Einstiegsgehalt für Azubis liegt aktuell bei 750 Euro bzw. 900 Euro brutto. Zuletzt im Jahr 2017 haben wir die Ausbildungsvergütung um 5 Prozent erhöht.

 

... was die "KiK-Akademie" ist?

Alle Kollegen und Kolleginnen können sich bei KiK regelmäßig weiterbilden. Unsere KiK-Akademie ist vielfältig ausgelegt – und bietet für jeden ein passendes Angebot.

 

..., dass unser Onlineshop ausgezeichnet wurde?

Unser Onlineshop www.kik.de von Computer Bild als „Top Shop 2015“ im Bereich Mode & Accessoires ausgezeichnet wurde? Damit gehören wir zu den 750 besten Webshops, die das begehrte Qualitätssiegel erhielten.

... wie KiK Verantwortung in der Produktion übernimmt?

Veranwortung liegt uns am Herzen. KiK engagiert sich im deutschen Textilbündnis und unterstützt das Brandschutzabkommen.

... wie hoch die Chancen zur Übernahme in der Ausbildung sind?

Rund 70 Prozent der Azubis eines Jahrgangs werden nach Abschluss der Ausbildung in eine feste Beschäftigung übernommen. Und: seit der Unternehmensgründung 1994 haben wir ca. 6379 Schüler erfolgreich ausgebildet.

... von unseren sozialen Engagements?

Wir unterstützen regional, national und international soziale Projekte mit Geld und Sachspenden. Etwa die Stiftung help & hope, die benachteiligten Kindern hilft, oder die DKMS, Deutsche Knochenmarkspenderdatei, die Stammzellenspender für Blutkrebs-Patienten sucht. Weitere Engagements hier zum Nachlesen.