subtemplate

Pressemitteilungen

06 Mai, 2010

KiK unterstützt die DKMS-Deutsche Knochenmarkspenderdatei


Bönen, 6. Mai 2010. Alle 45 Minuten erkrankt ein Mensch in Deutschland an Leukämie. Viele Patienten können nur geheilt werden, wenn Sie eine passende Stammzellenspende erhalten. Der Textil-Discounter KiK unterstützt die DKMS-Deutsche Knochenmarkspenderdatei und ruft seine Mitarbeiter auf, sich als potenzieller Spender typisieren zu lassen. Am gestrigen Mittwoch nutzten bereits 160 Männer und Frauen die Gelegenheit, sich beim DKMS-Infostand in der KiK-Firmenzentrale in Bönen zu informieren und registrieren zu lassen.

„Leukämie kann jederzeit jeden einzelnen von uns völlig unvorbereitet treffen. Wir möchten durch die Kooperation mit der DKMS die Arbeit dieser Organisation unterstützen und dazu beitragen, dass viele Patienten einen passenden Spender finden und so wieder geheilt werden können“, erklärt Aniko Nadine Kalle, Pressesprecherin von KiK.

Der Textil-Discounter übernimmt für jeden Mitarbeiter, der sich registrieren lassen will die Typisierungskosten in Höhe von 50 Euro.

In der aktuellen Ausgabe des KiK- Kundenmagazins, das im Juni 2010 erscheinen wird, erhalten KiK-Kunden weitere Informationen, um sich selbst aktiv am Kampf gegen Leukämie zu beteiligen.

Die DKMS ist mit weit über 2 Millionen Spendern die weltweitgrößte Stammzellenspenderdatei. In den letzten 18 Jahren hat sie über 20.700 Stammzelltransplantationen ermöglicht.