subtemplate

Pressemitteilungen

30 März, 2017

KiK-Kunden können Online-Bestellungen künftig im Laden umtauschen

Ab April 2017 bietet der Textildiscounter neue Retour-Optionen an


Bönen, 30.03.2017 – Der westfälische Textildiscounter KiK baut seinen Multichannel-Service weiter aus: Ab April können Kunden im Onlineshop bestellte Waren auch in den KiK-Filialen zurückgeben. Das Unternehmen verknüpft sein stationäres Geschäft dadurch stärker mit dem eigenen Online Shop.

„Unser Ziel ist es, Retouren und Umtäusche noch kundenfreundlicher zu gestalten“, so Patrick Zahn, Vorsitzender der Geschäftsführung von KiK. „Für den Kunden soll es keine Rolle spielen, ob er die Produkte im Laden oder im Internet gekauft hat. Das ist Teil unserer Multichannel-Strategie: Filialen und Onlineshop wachsen weiter zusammen und ergänzen sich ideal.“

Der KiK-Onlineshop registrierte im Jahr 2016 über 20 Millionen Besucher, die Anzahl der versandten Pakete lag im oberen sechsstelligen Bereich. Die Zeitschrift „Computer BILD“ zeichnete den Internet-Shop im Bereich Mode und Accessoires als „Top Shop 2015“ aus.